Informationsportal des U-Form Verlages

Neuordnungen von kaufmännischen Ausbildungsberufen


Als Partner der IHK für kaufmännische Prüfungen haben wir für Sie Informationen rund um diese Neuordnungen aufbereitet, damit Sie nicht selbst suchen müssen.



Wählen Sie Ihren Beruf!

Neuordnung IT-Berufe


Erfolgte Neuerungen zum 01.08.2018


Die erste Modernisierungsphase begann am 1. August 2018 und betraf insbesondere die Bereiche Datenschutz und IT-Sicherheit.


Geplante Neuerungen zum 01.08.2020


In einer zweiten Phase sollen die IT-Berufe umfangreich überarbeitet werden. Diese Neuerungen sollen am 1. August 2020 in Kraft treten. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die folgenden Themen gelegt: Vernetzung, Internet of Things, Industrie 4.0 sowie damit verbundene Prozesse wie etwa Robotik, Sensorik, 3D-Druck oder Virtualisierung. Dabei sollen auch Themen wie Cloud-Computing, Big Data, Mobile Computing und Mobile Devices berücksichtigt werden.

Um die unterschiedlichen Anforderungen an IT-Fachkräfte in verschiedenen Wirtschaftszweigen am besten berücksichtigen zu können, werden vermutlich Wahlmodule eingeführt. In der Voruntersuchung zum Modernisierungsbedarf wurde dabei auch die Möglichkeit einer gestreckten Abschlussprüfung in Betracht gezogen.



Abschlussbericht zur Voruntersuchung des BiBB

Weitere Links zum BiBB:
Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in
Fachinformatiker/-in
Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann/-frau
Informatikkaufmann/-frau

Stand: 15.10.2019

Kaufmann/-frau im E-Commerce


Icon Neuer Beruf

Der neue Beruf kann seit dem 01.08.2018 ausgebildet werden.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Erste Prüfungstermine:
Erste Teil-1 Prüfung: Abschlussprüfung Winter 2019/20
Erste Teil-2 Prüfung: Abschlussprüfung Sommer 2020

Die Ausbildungsordnung für die Kaufleute im E-Commerce wurde am 18.12.2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Der Ausbildungsberuf ist für Herstellungsbetriebe, Dienstleistungsunternehmen und Handelsbetriebe interessant, die ihre Angebote auch online vertreiben.




Der Beruf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce umfasst folgende Kompetenzen:


  • Vertriebskanäle des E-Commerce beurteilen, auswählen und einsetzen

  • Waren- oder Dienstleistungssortimente für den E-Commerce konzipieren, online bewirtschaften und weiterentwickeln

  • Projektorientierte Arbeitsweisen im E-Commerce anwenden

  • Kundenkommunikation gestalten

  • Kennzahlenbasierte Instrumente der kaufmännischen Steuerung im E-Commerce einsetzen

  • Maßnahmen des Onlinemarketings vorbereiten und durchführen

  • Online-Waren- und Dienstleistungsverträge anbahnen und abwickeln


  • Die Prüfung erfolgt...


    Teil 1 (zur Mitte des 2. Ausbildungsjahres)
    Prüfungsbereich "Sortimentsbewirtschaftung und Vertragsanbahnung" (Schriftlich, Prüfungszeit 90 Min.)

    Teil 2 (nach 36 Monaten)

  • Prüfungsbereiche „Geschäftsprozesse im E-Commerce“ (schriftlich, 120 Min.)
  • „Kundenkommunikation im E-Commerce“ (schriftlich, 60 Min.)
  • „Wirtschafts- und Sozialkunde“ (schriftlich, 60 Min.)
  • Fachgespräch zu projektbezogenen Prozessen im E-Commerce (mündlich, 20 Min.)


  • PDF: Basisinformation des DIHK
    Website des BiBB

    Zu den aktuellen

    IHK Prüfungsnews 04/18

    Stand: 15.10.2019

    Geplante Neuordnungen


    Bankkaufmann/Bankkauffrau


    Der Ausbildungsberuf soll einer umfangreichen Neuordnung unterzogen werden. Die Arbeiten an der Novellierung haben bereits begonnen und das Inkrafttreten ist für den 1. August 2020 geplant. In den Mittelpunkt rücken neue digitale Technologien im Bankenbereich, aber auch der Ausbau und die Pflege von Kundenbeziehungen. Die bisherige Prüfungsstruktur wird verändert durch Einführung einer gestreckten Abschlussprüfung. D. h. die Zwischenprüfung entfällt und wird durch Teil 1 der Abschlussprüfung zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres ersetzt.

    Weitere Informationen auf der Seite des BiBB:
    Bankkaufmann/Bankkauffrau


    Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin


    Der zuletzt im Jahr 1999 neugeordnete Berufe soll an die Veränderungen in Bezug auf gestiegene Kunden- und Qualitätsansprüche, zunehmende Komplexität von Versorgungs- und Betreuungsdienstleistungen sowie Nachhaltigkeit und Digitalisierung angepasst werden. Die bisherigen Einsatzgebiete werden durch die Schwerpunkte „personenbetreuende Dienstleistungen“, „serviceorientierte Dienstleistungen“ und „ländlich-agrarische Dienstleistungen“ abgelöst. Auch eine Änderung der Berufsbezeichnung ist geplant.

    Weitere Informationen auf der Seite des BiBB:
    Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin


    Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel


    Für diesen zuletzt im Jahr 2006 modernisierten Ausbildungsberuf ergibt sich Neuordnungsbedarf insbesondere durch die wachsende Bedeutung von elektronischen Geschäftsprozessen (inklusive E-Commerce) sowie einer zunehmenden Relevanz von prozessorientierter und projektförmiger Arbeit.

    Weitere Informationen auf der Seite des BiBB:
    Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel

    Weitere Informationen zu laufenden Neuordnungsverfahren diverser Berufe
    finden Sie auf der Seite des BiBB



    Stand: 15.10.2019